Aktuelle News

Ferenc Csépai Württembergische Vize-Meister 2024

Ferenc Csépai erspielte sich Anfang Februar in der Klasse Herren 65 den Württembergische Vize-Titel 2024. Im Endspiel musste er sich erst Im Matchtiebreak dem späteren Sieger, Reinhold Albrecht, Nr. 11 beim DTB, geschlagen geben. Als an Nr. 7 gesetzter Spieler pflügte es sich durch das Hauptfeld und schlug den an Nr. 2 gesetzten Spieler (Nr. 64 beim DTB) ebenfalls im MTB. Eine großartige Leistung!

Wir gratulieren recht herzlich.

Impressionen Faschingsturnier vom 13.1.2024

Saisonabschluß am 11.11.2023 - Motto "Fasching"

Die TATSCH feierte am 11.11. ihren Saisonabschluss im Georgii-Haus. Es war wiederum eine gelungene Veranstaltung und hat, wie man an den Bildern sieht, sehr viel Spaß gemacht.

Vielen Dank für eure Hilfe für die Veranstaltung! Danke Helmi für die lustige Einlage, Danke Max für den spaßigen Quizmaster, Danke DJ D für die Musik, Danke an die Bar-Mädels, Danke für die Hilfe beim Aufbau und Dank an Anja für das Rundum-Sorglos-Paket!

Hier einige Impressionen:

Saisonabschluss 2023 am 11.11.2023 - eine Faschingsparty!

Wichtiger Hinweis

Sollten sich beim Bewässern der Plätze Pfützen bilden, da sich eine Düse nicht dreht, bitte die Bewässerung nochmal abschalten und wieder anschalten oder mit dem Schlauch den Platz bewässern. Trotz regelmäßiger Wartung bleibt das Problem mit Sand in der Bewässerung nicht aus.

Vielen Dank!

Wieder großes Teilnehmerfeld beim TATSCH Cup 2023

Vom 21.9.-24.9.2023 fand der 4. TATSCH Cup für Aktive, ein A7 Turnier, zusammen mit einem LK-Turnier statt. Wieder hatten sich fast 100(!) Teilnehmer angemeldet, was in Zeiten zurückgehender Anmeldungen bei anderen Turnieren für die herausragende Turnierleitung spricht!

Bei den Aktiven gab es wieder neue Gewinner, sowohl bei den Damen als auch bei den Herren. Bei den Damen setzte sich Polina Humeniuk aus der Ukraine, Nr. 323 in Deutschland, gegen Hannah Seizer, die mit einer Wildcard ins Feld rutschte, mit 6:4 und 6:1 durch.

Bei den Herren gab es ein episches Match im Finale. Lange Ballwechsel sorgten nach über 2 Stunden ür einen Sieger: Richard Pressler aus Heilbronn gewann gegen Alex Wolten vom TC Memmingen mit 6:4. und 7:6.

Spannende Spiele gab es auch beim LK Turnier am Sonntag, so dass sich manche Spieler bzgl. ihrem LK Wert verbesserten konnten.

Wir gratulieren allen Plazierten der Turniere.

Großer Dank an die Turnierleitung um Knut Reichenberger sowie allen Mitgliedern, die mit ihrem Einsatz und den Kuchenspenden für das gute Gelingen gesorgt haben!

Die Siegerin Polina Humeniuk, rechts, und Hannah Seizer, Platz 2, eingerahmt von unserem Abteilungsleiter Daniel Lorenz und dem Turnierleiter Knut Reichenberger.

Die Sieger bei den Herren: Platz1 Richard Pressler, Platz 2 Alex Wolten .

Impressionen vom TATSCH Cup LK Turnier 2023

Impressionen vom TATSCH Cup LK Turnier 2023

Termine Sonntagstreff 2023/24

Unser Turnier - der 10. RÖMERCUP!

Hallo liebe Turnierspielerinnen und Turnierspieler,  Wir möchten Euch herzlich zu unserem beliebten 10. LK-Turnier Römercup einladen.  Am Samstag 26.08. finden die Senioren-Wettbewerbe statt und am Sonntag 27.08. folgen die Wettbewerbe der Aktiven.  Bitte informiert auch weitere interessierte Spieler aus Euren Clubs.  Wir freuen uns auf Euch.

Anbei die Links zur Anmeldung:

Senioren: https://spieler.tennis.de/web/guest/turniersuche?tournamentId=529830

Aktive: https://spieler.tennis.de/web/guest/turniersuche?tournamentId=529829

Nachschlag: Sommer-Bändeles-Turnier 2023

Hier eine Bericht unserer Breitensportbeauftragten Helmi Walter:

„Unser Sommer-Bändeles-Turnier fand am 29 Juli 2023, trotz regnerischem Wetter, mit 12 TeilnehmerInnen statt. Pünktlich zum Turnierstart strahlten nicht nur die TeilnehmerInnen, sondern auch die Sonne. Wir hatten echten Wetterglück.

Nach dem traditionellen Begrüßungssekt starteten 3 Mix-Doppel ihre ersten Spiele. Die Auslosung übernahm wieder mal der Zufall und Excel.

In jedem Match wurde um jeden Punkt gekämpft, aber auch laut gelacht. Für gut erspielte Punkte wurde anerkennend applaudiert  und der eigene Ehrgeiz wurde angestachelt. Wichtig bei so einem Turnier ist jedoch der Spaß, der im Vordergrund steht.

Damit die einzelnen Begegnungen mehrere Spiele beinhalteten, wurde der No-Ad-Modus gewählt. Das heißt, bei Einstand entscheidet der nächste Ballwechsel das Spiel. Das Team, das den Aufschlag entgegennimmt, entscheidet, ob der Aufschlag auf die Vorhand oder Rückhand aufgeschlagen wird. Stand es nach Ablauf der vorgegebenen Zeit unentschieden, musste noch ein Entscheidungsspiel her.

Nach 2 Runden tauschte man sich bei Kaffee und Kuchen sowie Brezeln über die Erfahrungen aus, diskutierte über „unforced Erros“ und 100% Chancen, die man erfolgreich oder unglücklich abgeschlossen hatte.

Nach der kleinen Stärkung folgten zwei weitere Partien.

Punkt für Punkt. Spiel für Spiel. Wie lange geht es noch? Come on! Weiter so! Super! Stark! Mist! …… Man hörte so einige Kommentare über die einzelnen Felder. Doch das Lachen übertönte alles.

Nach 4 Runden standen 5 TeilnehmerInnen mit je 3 Siegen fest. Melanie musste aus terminlichen Gründen auf das Finale verzichten, erhielt dafür aber ein von Adi gesponsortes Sporttreff-T-Shirt.

Burkhard, Rebekka, Laurin und Dominik mit ebenfalls 3 Erfolgen standen für das Finale an. Laurin verzichtete auf Grund muskulären Problemen, so dass Emily für ihn einsprang. Das Los entschied die Paarung Burkhard und Rebekka gegen Dominik und Emily.

In einer sehr spannenden und ausgeglichenen Begegnung setzte sich schließlich Emily und Dominik durch. Viele Ballwechsel waren spektakulär und wurden mit tobendem Applaus bedacht.

Der Pokal und je ein Sporttreff-T-Shirt wurden an die Gewinner übergeben. Rebekka und Burkhard konnten sich über eine Hallenstunde im Winter freuen.

Alex und Sandra erhielten als Lucky-Loser auch von Adi die hübschen T-Shirts. Herzlichen Dank nochmal an die Spenderin.

Herzlichen Glückwunsch an alle – denn alle haben weitere Erfahrungen und Spaß gesammelt!!!!

Ein besonderer Dank geht natürlich auch an alle Kuchenspenderinnen.“

Hier einige Impressionen zum Sommer-Bändeles-Turnier 2023:

Saisonabschluss - die letzten Ergebnisse

Außer für die Hobbyrunde endeten am letzten Spielwochenende, den 23./24.7.23, die Mannschaftsspiele für die Sommersaison 2023. Für einige Mannschaften war es eine kurze Runde, zumal auch spät im Jahr angefangen wurde. Andere Mannschaften hatten auf Grund der kleinen Gruppen Hin- und Rückspiele, was dann eine evtl. Revanche ermöglichte.

Aus diesem Grund wurde ein kleine Saisonabschlussfeier von der TATSCH ausgerichtet, die wieder gut besucht war. Letzte Analysen über vergangene Spiele und über die nahe Zukunft konnten besprochen werden.

Die Saisonziele der einzelnen Mannschaften waren recht unterschiedlich. Da schon recht hohe Spielklassen erreicht wurden, war hauptsächlich die „Klasse halten“ das Ziel.

Damen 1 - die Klasse gehalten

Gespannt war man auf das Abschneiden der Damen 1. Man wollte frühzeitig mit dem Abstieg nichts zu tun habe, was auch gleich zu Beginn mit einem Sieg gegen Engstingen gelang. Ein klarer Sieg gegen Eislingen machte den Klassenerhalt perfekt. Markwasen Reutlingen und TC Bernhausen waren zu starke Gegner, so dass sich Reutlingen den Aufstieg sicherte.

 

Damen 1 spielte mit folgender Aufstellung:

Tara Reichenberger, Lene Reichenberger, Sabrina Deichmann, Mirella Leithold, Jana Staudenmayer,  Carolin Steinbrenner, Tamara Gschwind, Lena Just, Jennifer Galesic

Herren 2 - die Klasse gehalten

Vor Saisonbeginn war das Ziel, die Klasse unbedingt zu halten, um auch den Klassenunterschied zwischen Herren 1 und 2 nicht größer werden zu lassen. Dass das nicht einfach werden würde, wurde im Saisonverlauf deutlich. Erst im letzten Spiel wurde dann mit einem Sieg gegen Oberensingen das Ziel erreicht. Glückwunsch.

Es spielten in der Runde:

Jonathan Uricher, Jannis Dimitriadis, Samuel Finzelberg, Laurin Fabry, Lars Hansen, Luis Shinoda, Oliver Schneider, Moritz Leonberger, Patrick Kleemann, Julian Zeitler, Felix Müller, Ben Stoll

Damen 40 - knapp den Aufstieg verpasst

Eine Einschätzung am Anfang der Runde, was erreicht werden kann, war schwierig, da nicht immer klar war, wer wann, auch unverletzt, zur Verfügung stehen würde. So ergab es sich am letzten Spieltag, dass unsere Damen 40 um den Aufstieg mitspielten, da bis dato keine Mannschaft verlustpunktfrei blieb. Leider ging das entscheidende Spiel gegen Weilheim mit 3:6 verloren. Schade.

Es spielten

Irene Zarco Archundia, Helmi Walter, Anette Hansen, Uschi Müller, Gabriele Berger, Anke Hallensleben-Braun, Anne-Bernard Bedouet, Silke Fischer, Susanne Wittmayr

Damen 60 - Platz im Mittelfeld

Hier ein Bericht der Mannschaftsführerin Rai Schreiber:

„Vorteil Spaß

Die Damen 60 der Turnerschaft haben in diesem Jahr zum 2. Mal an der Doppelrunde teilgenommen. In der Doppelrunde werden 4 Doppel in 4 verschiedenen Formationen gespielt. Mannschaftführerin Maria Schreiber ging zusammen mit 5 weiteren Mannschaftskameradinnen Roswitha Rostek, Adi Rüping, Petra Siegel, Ulrike Schlecht und Margit Weischedel an den Start. Während die ersten beiden Spiele gegen Hattenhofen-Schlierbach und Rommelsbach klar gewonnen wurden, ging die Begegnung gegen Zizishausen knapp und gegen die „Angstgegnerinnen“ vom ETV Nürtingen deutlich verloren. Schließlich landete die Turnerschaft auf Platz 3 der Tabelle. Da es in der Doppelrunde weder um Aufstieg noch Abstieg geht, war es ein entspanntes Spielen. „Natürlich möchte man gewinnen und kämpft auch dafür, aber im Vordergrund steht der Spaß am Tennis und an der Begegnung mit anderen Spielerinnen“, erklärt Maria Schreiber. Sie freut sich, dass alle Spiele harmonisch abliefen und man hinterher immer gemütlich zusammen gesessen ist.“

Herren 40 - knapp den Aufstieg verpasst

Nach der Umfirmierung unserer Herren 30 zu Herren 40, bei Mitnahme der Klasse, war man gespannt, was unsere Herren 40 in dieser Saison erreichen könnte. Es zeigte sich, dass die Klasseneinstufung gerecht war, da die Herren 40 bis zum Saisonende um den Aufstieg mitspielen konnte. Im letzten Spiel musste man bei dem etwas stärker eingestuften Team von Kirchheim antreten. So ging das Spiel nach 1:5 nach den Einzeln auch insgesamt mit 3:6 verloren. Jedoch kann man den Herren 40 zum klaren Klassenerhalt gratulieren.

Die Herren 40 spielten in folgender Aufstellung:

Stefan Rostek, Daniel Lorenz, Patrick Rapp, Dirk Fehrlen, Tobias Schirner, Martin Wenzl, Christoph Schwab, Christian Pufic, Stefan Spieth, Marcus Jelitte

Herren 50 - knapp den Aufstieg verpasst

Eine solide Runde spielten die Herren 50. Vor Saisonbeginn wurde ein möglicher Aufstieg in Betracht gezogen. Während der Runde zeigte sich, dass diese Einschätzung richtig war. Leider konnte die Mannschaft nicht ihre stärkste Aufstellung für das entscheidende Spiel aufbieten, so dass das „Aufstiegsspiel“ gegen Neuhausen mit 4.5 verloren ging. In Anbetracht der weiten Anreisen zu Auswärtsspielen, die in der nächst höheren Klasse notwendig wären, war der Tabellenplatz 2 das letztlich angestrebt Ziel.

Es spielten:

 

Uli Reinke, Roland Berger, Knut Reichenberger, Stefan Böhmerle, Marc Just, Helmut Kallen, Ralph Albrecht, Volker Strack, Rainer Albrecht, Jens Decker, Heiko Reuter

Aufstieg unserer U18!

Die Junioren U18 der Tennisabteilung Turnerschaft Esslingen konnten nach einer souveränen Saison mit allen 5 erfolgreichen Spielen den Aufstieg in die Bezirksstaffel 2 sichern.

Sie gewannen gegen den SPG Albershausen, TSV Deizisau, TV Gingen/Fils, SPG Donzdorf und zuletzt gegen den RSK Esslingen.

Gratulation an die Mannschaft, auf die stets Verlass war. Danke für die vielen spannenden Spiele!

Foto von links nach rechts: Laurin Fabry, Samuel Finzelberg, Luis Shinoda und Kaspar Gerhard

(nicht auf dem Foto: Matteo Billep, David Charlier sowie Ben Stoll)

Damen 40 - Update Sommer 2023

Nach letztjährigem Aufstieg spielen unsere Damen 40 aktuell in der Bezirksoberliga. Dabei haben sie 6 Spiele (Hin- und Rückspiel) zu bestreiten. 

Nach den ersten 2 gewonnen Spielen gegen TA VfL Pfullingen 1 und TC Süssen 1 mussten sie leider im 3. Spiel eine knappe 5:4 Niederlage beim Auswärtsspiel in Pfullingen einstecken.

Die nächsten 2 Spiele gegen TC Weilheim 1 (Tabellenerste) und TC Süssen 1 konnten sie wieder für sich entscheiden und sind somit auf dem 2.Rang, direkt hinter dem Tabellenführer TC Weilheim 1.

Beim letzten Heimspiel am 22.07.2023 wird sich nun entscheiden, ob TC Weilheim 1 oder unsere Damen 30 aufsteigen werden. Bei gleicher Punktzahl (4:1) hat Weilheim 4 Matches mehr gewonnen und ist deshalb auf Rang 1 der Tabelle.

Es bleibt also spannend bis zum Schluss.

 

Unsere Damen 40 v.l.n.r. Silke Fischer, Anne Bedouet, Gaby Berger, Anke Hallensleben-Braun, Helmi Walter, Susanne Wittmayr, Anette Hansen, Irene Zarco, Uschi Müller

Letztes Auswärtsspiel der Herren 1 - leider verloren

Trotz großem Kampf unserer 1. Herrenmannschaft ging das letzte Auswärtsspiel verloren. Sie sind damit leider in die Verbandsliga abgestiegen.

Wir bereits zuvor in anderen Punktspielen fielen die einzelnen Spiele recht knapp aus, das Ergebnis jedoch war klar: 1:8

Moritz Beißwanger konnte als einziger nach starkem Spiel einen Punkt holen. Daniel Csépai bekam während des Spiels bei großer Hitze leichte gesundheitliche Probleme. Somit musste sein Einzel und sein Doppel aufgegeben werden.

Die Saison zeigte, dass ohne mehrere „eigekaufte“ Spieler diese Klasse nicht zu halten ist. Der dazu notwendige Etat übersteigt das, was die TATSCH bereit war, zu investieren. Damit ist der Abstieg die logische Konsequenz.

Ob ein Wiederaufstieg in der nächsten Saison angestrebt ist, wird  sich in den nächsten Monaten zeigen.

Die 1. Herrenmannschaft bedankt sich bei den Fans für die tolle Unterstützung bei den Heim- und Auswärtsspielen. Besonderer Dank gilt dem „Club100“, der es ermöglicht hat, bis zum letzten Spieltag gegen den Abstieg zu kämpfen!

 

Unsere 1. Herrenmannschaft nach dem letzten Heimspiel

U10-Mannschaft der TATSCH erfolgreich!

Nach einer außerordentlich erfolgreichen Sommersaison der VR-Talentiade hatte sich die U10-Mannschaft der Tennisabteilung der Turnerschaft Esslingen für die Endrunde des WTB-Bezirksfinales qualifiziert.

Beim ersten Auswärtsspiel des Bezirksfinales traten die TATSCH – Jungs Hans Peter Sigel, Moritz Holtschmidt, Hannes Fahrbach und Mattis Bohn bei extremer Hitze gegen den ETV Nürtingen an. Dabei wurden die einzelnen Staffelspiele mit Bravour gemeistert, alle Spiele gingen an die Esslinger Kids. Nach den Einzelspielen stand es 2:2, so dass nochmals richtig Spannung aufkam. Nachdem sie auch beide Doppel gewinnen konnten, war das Resultat ein klarer Sieg für die TA TSCH-U10 Jungs.

Für das nächste Auswärtsspiel der Endrunde gegen TC Markwasen Reutlingen wünschen wir den Jungs viel Spaß und Erfolg!

 

Die U10 Mannschaft der TATSCH (v.l.n.r.): Mattis Bohn, Hannes Fahrbach, Hans Peter Sigel und Moritz Holtschmidt.

Toll gekämpft - trotzdem verloren

Unsere Herren 1 konnten am letzten Spieltag (9.7.2023) die klare Niederlage gegen die Aufstiegsfavorit SSV Ulm trotz großem Kampf nicht verhindern. Mit 1:8 fiel die Niederlage deutlicher aus, als es die Spiele zeigten.

Beide Mannschaften traten ohne „eingekaufte“ Spieler gegeneinander an. Leider verletzte sich zuvor Tim Schaible, so dass er nicht eingesetzt werden konnte. Auch unserer nomineller Ersatzmann Dominik Schwarz ging mit leichter Verletzung an Position 6 ins Spiel.

Nach den ersten 3 Einzeln stand es 3:0 für Ulm, wobei Leon Brummer einem Satzgewinn noch am nächsten kam. Runde 2 ging dann mit 2:1 ebenfalls an Ulm. Hier spielte Nils Kallen stark auf und ließ dem höher eingestuften Gegner keine Chance.

Leider gingen am Schluss alle 3 Doppel verloren, wobei sich die Verletzung von Dominik Schwarz verschlimmerte und das Doppel aufgegeben werden musste. Daniel Csépai und Leon Brummer verloren ihr Doppel an Position 1 nur knapp im MTB.

Damit konzentriert sich alles auf das letzte Auswärtsspiel in Erdmannhausen am 16.7.2023. Ein Sieg muss her, damit der Klassenerhalt gesichert werden kann.

Unsere Herren hoffen auf große Unterstützung der Fans. Viel Erfolg unseren Herren 1!

Kein glücklicher Tag am 2.7.2023 für unsere
Spitzenteams

Damen 30 beenden Saison mit ganz knapper Niederlage

Hier der Bericht einer Spielerin der Damen 30:

„Am letzten Spieltag noch einmal in voller Mannschaftsstärke

Am letzten Spieltag in der Südwestliga waren die Damen 30 noch einmal in voller Mannschaftsstäke auf der Turnerschaft.

Nicht nur die sechs Spielerinnen, auch die leider verletzte Susi Perrone, sowie die Ersatzfrauen Maren Stölzle und Uli Stahl waren den ganzen Tag dabei und fieberten im Krimi gegen den Aufsteiger Bad Waldsee mit. VIELEN DANK HIERFÜR.

Katharina musste sich leider gegen eine über sich hinauswachsende Gegnerin im MTB geschlagen geben. 6:3 4:10 und 6:10 lautete leider das Ergebnis. Nichts desto trotz sind wir alle stolz auf unsere Nummer 1. Nici kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz mit starker mentaler Leistung zurück und entschied ihr Spiel mit 3:6 6:1 und 10:6 für sich. Simone, die nach überstandener Knieverletzung das erste Mal spielen konnte, lieferte einen großen Kampf und verlor denkbar knapp mit 7:6 3:6 und 8:10. An vier gewann Chrissi ohne Probleme mit 6:1 und 6:4. Sarah musste sich leider mit 3:6 und 0:6 geschlagen geben, spielte aber ein klasse Match. An Nummer 6 verlor leider unser Mannschaftsboss Alex 5:7 1:6.

Somit stand es 2:4 nach den Einzeln, und der absolute Wille, drei Doppel zu gewinnen, war allen sechs Spielerinnen anzumerken.

Chrissi und Sarah konnten als erstes das dritte Doppel mit 6:0 und 6:2 für sich entscheiden.

Leider mussten sich Nici und Simone im ersten Doppel mit 5:7 3:6 geschlagen geben.

Kata und Alex gewannen das zweite Doppel noch 7:5 0:6 und 10:6. Somit hieß es leider am Ende 4:5.

Nichts desto trotz war es eine gute Saison für die Turnerschaft. Als einzige Mannschaft konnten Sie den neuen Aufsteiger zumindest ein Mal bezwingen.

Danke an alle Fans und an die Verantwortlichen der Turnerschaft für die Unterstützung und danke an Anja und Knut“ für’s immer da sein“, helfen und für die tolle Bewirtung am letzten Tag der Saison. Es war toll.“

 

Herren 1 kämpften vorbildlich gegen Oberstenfeld – leider ohne Erfolg

Zum letzten Mal trat unsere neue Nr. 1, Victorio Marquiselli Piccioni, für die TATSCH an. In einem hochklassigen verlor er mit 3:6 und 1:6 gegen den Brasilianer Marcel Zormann.

Unsere Nr. 2, Daniel Csépai, erwischte keine guten Tag und verlor sein Spiel. Einziger Punkt in den

Einzeln holte Leon Brummer nach starken Kampf im MTB. Nils Kallen, Valentin Voeth und der angeschlagene Moritz Beißwanger konnten leider keinen weiteren Sieg im Einzel einfahren, so dass bereits gegen den Mitfavorit Oberstenfeld bzgl. Aufstieg die Niederlage mit 1:5 besiegelt war.

Somit waren die 3 Doppel bedeutungslos und das Spiel ging mit 1:8 verloren. Ein Sieg gegen Oberstenfeld war von vornherein nicht eingeplant, da diese Mannschaft am letzten Spieltag um den Aufstieg mitspielt.

Am nächsten Spieltag stellt sich der andere Mitfavorit, der SSV Ulm, auf unserer Anlage vor. Mit einem Sieg ist auch nicht zu rechnen, jedoch werden wieder hochklassige Spiele erwarten, bei denen man als Hobbytennisspieler schon beim Zuschauen etwas lernen kann.

Wir freuen uns hier auf zahlreiche Fans, die uns unterstützen!

 

Wiederum Sieg und Niederlage am Spieltag, den 24./25.6.2023

Damen 30 verlieren äußerst knapp gegen den TC Schörnberg

Vergangenen Sonntag mussten sich die Damen 30 der Turnerschaft nur knapp dem TC Schönberg geschlagen geben.

Nachdem das Hinspiel in Schönberg bei Freiburg mit 2:7 verloren ging, mussten sich die Damen dieses mal nur mit 4:5 geschlagen geben und hatten durchaus die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden. 

Am Sonntag musste sich Kata Mecner gegen Natascha Schulze mit 1:6 und 3:6 geschlagen geben. Nici Kopp gewann souverän gegen Katharina Zietlow 6:3 6:1. Im Krimi auf Position drei gewann Chrissi Berger gegen Katrin Kloke 7:5 und 7:6. Sarah Gansauge überzeugte durch ihre starken Nerven gegen Maria Denda und gewann mit 6:2 4:6 und 10:7. Susi Perrone unterlag Patricia Willa mit 2:6 und 2:6 und im Duell der Mannschafts-Captains unterlag Alex Zeps Anne Bongers-Gehlert mit 2:6 und 0:6.

Ein 3:3 nach den Einzeln hieß höchste Spannung für die Doppel.

Leider verloren Kata und Susi das erste Doppel gegen Nummer eins und zwei von Schönberg mit 4:6 und 2:6. Nici und Sarah holten den vierten Punkt für die Turnerschaft gegen Nummer 3 und vier aus Schönberg mit 7:5 und 6:3 und Chrissi und Alex konnten nach gewonnenem ersten Satz den Sieg nicht nach Hause bringen und verloren 6:3 3:6 und 4:10.

 

Vor dem letzten Spiel zuhause gegen Bad Waldsee ist die Turnerschaft auf Rang drei der Tabelle, denkbar knapp hinter Bad Waldsee und Schönberg. Zum Aufstieg wird es aus eigener Kraft nicht mehr reichen und doch ist die Turnerschaft das entscheidende Zünglein an der Waage, wer in die nächsthöhere Regionalliga aufsteigen wird.

 

Das letzte (Heim-)Spiel der Saison bestreiten die Damen 30 gegen Bad Waldsee ab 10 Uhr am Sonntag.

Wir freuen uns über viele Zuschauer und Fans – für die Verpflegung wird (nicht nur wegen des zeitgleich stattfindenden Oberliga-Herren-Spiels) gesorgt sein.

Herren 1 gewinnen in Leonberg

Am vergangenen Sonntag traten die Herren 1 zum dritten Oberligaspiel auswärts beim TC Leonberg an.
In der ersten Runde konnte Daniel Csépai an Position 2 sein Einzel nach einer durchgängigen souveränen Leistung mit 6:2,6:3 gewinnen. An 4 hatte Nils Kallen mit dem Spanier Jordi Garcia Mestre zu kämpfen. Nils spielte stark, aber musste sich am Ende mit 3:6,4:6 geschlagen geben. An Position 6 musste sich Tim Schaible denkbar knapp im MTB mit 6:2,0:6,5:10 geschlagen geben.

Somit ging es mit einem 1:2 Rückstand in die zweite Runde. In dieser verlor auch Valentin Voeth an Position 5 unglücklich im MTB mit 3:6,6:2,12:14. Dagegen konnte Victorio Marquiselli Piccioni den MTB Fluch brechen und gewann nach verschlafenen ersten Satz letztendlich souverän mit 1:6,6:0, 10:3. Leon Brummer sorgte an Position 3 nach einer starken Leistung mit einem 6:3,6:4 für den 3:3 Zwischenstand nach den Einzeln.
Somit fiel die Entscheidung dieses Mal erst in den Doppeln. Hier konnte auf den Doppel-Joker Moritz Beißwanger zurückgegriffen werden.

 
In Doppel 1 kämpften Daniel und Victorio mit starken Gegnern. Nachdem der erste Satz nach vergebenen Satzbällen unglücklich verloren ging, sicherten sich die Leonberger mit einem 7:6,6:3 die 4:3 Führung. In Doppel 3 konnten Tim und Leon sich nach verlorenen ersten Satz zurückkämpfen und siegten im MTB mit 4:6,6:1,10:4. Somit wurde beim Spielstand von 4:4 der Spieltag im zweiten Doppel, indem Moritz und Nils spielten, entschieden. Hier hatte Leonberg den ersten Satz mit 6:4 gewonnen, während Nils und Moritz den zweiten Satz mit 6:3 gewinnen konnten. Somit ging es auch hier in den MTB. Hier zeigten Moritz und Nils eine überragende Leistung, gingen früh in Führung und konnten die Führung mit einem 10:5 ins Ziel bringen.

Somit konnten die Herren 1 mit 5:4 den ersten Oberliga-Sieg in der Clubgeschichte feiern und verließen durch den ersten Sieg im dritten Spiel erstmals die Abstiegsplätze. An dieser Stelle auch noch einmal vielen Dank an die zahlreich nach Leonberg mitgereisten Fans.

Am kommenden Sonntag, dem 2.Juli, treffen die Herren 1 auf heimischer Anlage auf den Tabellenführer aus Oberstenfeld. Wir freuen uns hier auf zahlreiche Fans, die uns unterstützen!

 

Siege und eine Niederlage am Spieltag, den 17./18.6.2023

Mit unterschiedlichen Ergebnissen wurde das letzte Wochenende der TATSCH abgeschlossen.

Unsere Damen 40 gewannen mit 7:2 gegen TA VfL Pfullingen 1. Helmi Walter, Anette Hansen, Uschi Müller, Gaby Berger und Anne Bedouet sorgten jeweils für Einzelsiege, nur unsere Nr.1 Irene Zarco Archundia verlor knapp im MTB ihr Einzel. Zwei weiter gewonnene Doppel sorgten für das Endergebnis. Glückwunsch!

Unsere Damen 30 sorgten beim Rückspiel gegen den TC Graben-Neudorf für einen 6:3 Auswärtssieg. Nach den Einzeln stand es bereits 4:2. Katha Mecner, Chrissi Berger, Sarah Gansauge und Alex Zeps konnten ihre Einzel klar gewinnen. Knapp geschlagen musste sich Nici Kopp geben. Susi Perrone erwischte keinen guten Tag und verlor. Schade, denn beide hatten im Hinspiel noch ihre Spiele gewonnen. 2 gewonnene Doppel sorgten für den Endstand. Glückwunsch!

Unser Herren 1 mussten sich in Spendi gegen ihre Herren 1 mit 6:3 geschlagen geben. Dabei kam unsere neue Nr.1, Victorio Marquiselli Piccioni aus Argentinien, erstmalig zum Einsatz. In einem hochklassigen Match verlor er leider gehen die Nr. 1 aus  Schwendi, dem Italiener Tommaso Roggero. Spannend machte es Daniel Csépai. Er gewann nach Abwehr von Matchbällen im MTB! Unglücklich verlor dagegen Leon Brummer, ebenfalls im MTB. Nils Kallen, Valentin Voeth und Tim Schaible verloren ebenfalls ihr Einzel, wobei die Ergebnisse deutlicher waren, als der eigentliche Spielverlauf. Nachdem das Spiel nach den Einzeln schon verloren war, konnten unsere Herren befreit aufspielen und gewannen noch 2 Doppel.

Die nächsten Spiele sind:

H1 am 25.6.2023 in Leonberg

D30 haben ein Heimspiel am 25.6.2023 gegen TC Schönberg

D40 am 24.6.2023 in Süssen

Wir hoffen auf zahlreiche Fans, die uns unterstützen!

Erfolgreicher Ablauf der Tennis-Bezirksmeisterschaften auf unserer Anlage

Vom 18. – 21.05.2023 fanden auf unserer Anlage die Wettkämpfe der Bezirksmeisterschaften Bezirk D statt. Am Do., den 18.5. kamen noch 6 Plätze beim TC Esslingen zusätzlich zum Einsatz, da insgesamt 173 Teilnehmer in allen Altersklassen sich angemeldet hatten. Vielen Dank nochmals an den TCE.

Unter großem Einsatz wurde die Turnierleitung sowie die Bewirtung unserer Gäste in Eigenregie durchgeführt. Letztendlich kamen hier die bereits bei solchen Events gemachten Erfahrungen zum Tragen, so dass die Teilnehmer den Verantwortlichen ein großes Lob aussprechen konnten.

Wir als Abteilung möchten hier einmal das Orga Team bzw. die Personen nennen, die die Turnierleitung, den Aufbau der Anlagen sowie das Catering hauptsächlich übernommen haben. Das sind Knut, Daniel, Dominik, Anja, Gabi, Tara, Nils, Chrissi, Valentin, Helmut, Dirk, Frederik, Nelly, Ralf, Kenji, Patrick, Mathias, Yvonne und Lutz. Und ein großes Lob an alle Kuchenspender! Tausend Dank.

Die Zuschauer kamen ebenfalls auf ihre Kosten. Teilweise wurde überragendes Tennis gespielt. Da konnte man allein beim Zuschauen noch was lernen.

Sieger in allen Kategorien gab es auch. Diese können unter folgenden Links nachgelesen werden.

Aktive

https://spieler.tennis.de/web/guest/turniersuche?tournamentId=546108

Senioren

https://spieler.tennis.de/web/guest/turniersuche?tournamentId=546107

3. Spieltag Damen 30 am 21.5.2023

TC Bad Waldsee – TA TSCH Esslingen

Am vergangenen Sonntag ging es für die Damen 30 nach Bad Waldsee.

Nachdem die letzten Begegnungen immer für Bad Waldsee entschieden werden konnten, holte dieses Mal die Turnerschaft den Auswärtssieg!

Katharina Mecner siegte souverän gegen Nadine Hügel mit 6:2 und 6:3, Nici Kopp bezwang Ihre Gegnerin Jessica Tagliaferri mit 6:1 2:6 und 10:5 im MTB. Chrissi Berger erwischte ausnahmsweise einen schlechten Tag und musste sich mit 0:6 und 2:6 gegen Franziska Lindel geschlagen geben.

Sarah Gansauge konnte mit herausragendem Kampfgeist ihr Spiel mit 6:7 6:3 und 10:4 für sich entscheiden, Susi Perrone verlor leider knapp mit 2:6 6:1 und 9:11 im MTB, Maren Stölzle bekam es mit Simone Kibele zu tun, die ihr starkes Spiel einmal mehr unter Beweis stellte. 0:6 0:6 hieß es hier am Ende.

Diese Ergebnisse bedeuteten ein 3:3 nach den Einzeln.

Doppel eins wurde von Katha und Susi bestritten. 6:4 und 6:4 hieß es am Ende gegen die Nummer 1 und 4 von Bad Waldsee

Chrissi bekam in ihrem Doppel an der Seite von Sarah eine Revanche gegen ihre Einzelgegnerin und eine neue Spielerin aus Bad Waldsee. Sie konnten 6:3 und 6:4 das Doppel für sich entscheiden.

Nici und Maren verloren wahnsinnig knapp das dritte Doppel im MTB mit 4:6 6:0 und 3:10 gegen die Nummer 3 und 5.

Beinahe wären alle drei Doppel an die Turnerschaft gegangen, so hieß es am Ende 5:4 für das Team Turnerschaft.

Das nächste Spiel am 18. Juni ist das letzte der drei Auswärtsspiele und findet in Graben-Neudorf statt. Die folgenden beiden Spiele sind dann vor heimischer Kulisse, worauf sich alle schon sehr freuen.

 

Bezirksmeisterschaften vom 18. - 21.05.2023

Liebe Mitglieder,

wie bereits angekündigt haben wir vom WTB den Zuschlag als Ausrichter der Bezirksmeisterschaften der Aktiven und Senioren erhalten. Das Turnier findet von Donnerstag bis Sonntag auf unserer Tennisanlage statt. Es haben sich insgesamt ca. 180 Turnierspieler angemeldet. Deshalb sind vom 18.05. bis 21.05.2023 sämtliche Plätze gesperrt.

Für Euer Verständnis vielen Dank.

Das Jugendtraining am Freitag findet bei gutem Wetter statt.

Über zahlreiche Zuschauer freuen wir uns. Es gibt interessante Spiele in allen Alterskonkurrenzen zu sehen.

Anbei die Turnierauslosung mit den Spielpaarungen und Spielzeiten:

Aktive

https://spieler.tennis.de/web/guest/turniersuche?tournamentId=546108

Senioren

https://spieler.tennis.de/web/guest/turniersuche?tournamentId=546107

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, es gibt Kaffee und Kuchen, gekühlte Getränke und Rote vom Grill.

Mit sportlichen Grüßen

 

Ausschuss- und Orga-Team BZM 2023

2. Spieltag Damen 30 am 14.5.2023

TC Schönberg – TA TSCH Esslingen

Um die Vorbereitung auf den zweiten Spieltag der Saison so optimal wie möglich zu gestalten wurde von unserer Mannschaftsführerin Alexandra Zeps bereits am Samstag um 11:30 Uhr das Einschlagen anberaumt. Um 13 Uhr ging es dann zu acht (mit unseren beiden Edelfans Uli Stahl und Simone Jacobs) im von Simone organisierten Bus los nach Freiburg.

Nach einer kleinen Freiburg-City Tour, dem gemeinsamen Abendessen und einem kleinen Abstecher auf’s St. Georgener Weinfest ging es rechtzeitig zur Regeneration ins Hotel Schiff.

Am Sonntag ging es nach gemeinsamem Frühstück dann los auf der wunderschönen Anlage des TC Schönberg. 

Runde eins:

Nicola Kopp-Rostek hatte es mit Natascha Schulze zu tun. Wieder einmal überzeugte Nici durch ihre Spielübersicht und ihre Klasse und gewann ihr Spiel mit 6:3 und 7:5. 

Unser Küken und Neuzugang Sarah Gansauge kämpfte aufopferungsvoll gegen Katrin Kloke. Beinahe hätte sie die 2-LK-bessere Spielerin niedergerungen, musste sich jedoch im MTB geschlagen geben. Ihr Ergebnis: 3:6 6:4 3:10.

Das Duell der Mannschaftsführerinnen wurde an Position sechs ausgetragen. Unser Team-Boss Alexandra Zeps lieferte ein super Spiel ab, musste sich aber leider gegen ihre Gegnerin Anne Bongers-Gehlert mit 3:6 und 0:6 geschlagen geben.

Nach einem 1:2 nach der ersten Runde begann Runde zwei.

Katharina Mecner hatte das Vergnügen gegen die ehemalige slowakische ITF Spielerin Veronika Satekova zu spielen. Diese bewies ihr Können und lies wenig zu. Dennoch hielt Katharina gut mit und zeigte beim 0:6 und 2:6 oftmals mit schön herausgespielten Punkten ihr gutes Spiel und ihren Kampfgeist.

Chrissi Berger hatte zu kämpfen und konnte durch die Unterstützung von Uli Stahl und Sarah, die ihr am Spielfeldrand gehörig halfen, ihre Gegnerin Katharina Zietlow entnerven. Sie gewann knapp mit 3:6 6:0 und 11:9.

Susi Perrone spielte eine sehr gutes Spiel, musste sich aber leider ihrer Gegnerin, welche ganze fünf LKs besser war, geschlagen geben. 2:6 und 2:6 war hier das Ergebnis.

Nach 2:4 in den Einzeln hieß es nun die bestmöglichste Doppelaufstellung zu finden.

Doppel eins mit Katharina und Alex bekamen es mit Nummer 1 und 3 vom TC Schönberg zu tun. Das Ergebnis mit 2:6 und 0:6 täuscht, denn Katha und Alex wehrten sich nach Kräften.

Sarah und Chrissi waren immer dran. Sie verloren leider knapp gegen die Nummer 2 und 4 mit 5:7 und 4:6.

Nici und Susi kämpften sich trotz Oberschenkelproblemen bei unserer Nici und Regenunterbrechung in den MTB. Leider verloren sie 2:6 6:1 und 8:10.

Ein herzliches Dankeschön gilt unserer Fahrerin Simone Jacobs und unserer Uli Stahl, die uns den ganzen Tag über unterstützten und immer da und präsent waren. Das tat so gut.

Ausblick auf unser nächstes Spiel am 21.5. gegen Bad Waldsee

Am Sonntag geht es, ersatzgeschwächt ohne unseren Captain, nach Bad Waldsee zum derzeitigen Tabellenführer. Maren Stölzle wird Alex‘ Platz einnehmen, auf sie freuen wir uns schon sehr.

Gegen Bad Waldsee hat die Mannschaft der Turnerschaft noch eine Rechnung offen, gegen sie hatten sie letztes Jahr verloren. Nun werden alle Kräfte mobilisiert und die Wunden des letzten Spieltags versorgt und geleckt. Auf geht’s nach Bad Waldsee mit voller Kraft und voller Konzentration und vor allem großer Motivation dieses Spiel zu gewinnen.

 

Unsere Damen 30 Mannschaft

Saisonstart in der Oberliga

Nachdem die aktive Herren-Tennismannschaft der Turnerschaft Esslingen letztes Jahr überraschend den zweiten Aufstieg in Serie geschafft hat, schlagen die Jungs dieses Jahr erstmalig in der Tennis-Oberliga auf. Der Leistungssprung von der Verbandsliga in die Oberliga ist sehr groß. Dennoch hoffen die Esslinger wie schon im letzten Jahr durch den großen Teamzusammenhalt erneut eine Überraschung zu schaffen und das Ziel Klassenerhalt zu erreichen.

Dafür spricht, dass der Kern der Aufstiegsmannschaft bestehend aus: Daniel Csépai, Leon Brummer, Nils Kallen, Valentin Voeth, Moritz Beißwanger, Tim Schaible und Dominik Schwarz zusammengeblieben ist. Zudem konnten durch die Unterstützung einiger Mitglieder Jasza Szajrych (ATP 1036), Erik Arutiunian (Single ATP 1128, Doubles ATP 462) und Victorio Marquisell Piccioni als Verstärkung gewonnen werden. Planmäßig sollen diese Verstärkung in einigen Spielen zum Einsatz kommen, um die Mannschaft in der Spitze zu verstärken.

Wie stark das Niveau in der Oberliga wirklich ist, wird sich beim Saisonstart am kommenden Sonntag, den 14.5., beim Heimspiel gegen den TC Herrenberg zeigen. Zuschauer sind bei diesem Spiel auf der Anlage an der Römerstraße am Georgiihaus, sowie bei allen weiteren Spielen, herzlich Willkommen. Für Verpflegung (Kaffee & Kuchen, Wurst vom Grill) ist ebenfalls gesorgt. 

Zuschauen lohnt sich, werden doch im Laufe der Saison mehrere ATP-Spieler erwartet!

Unsere 1. Herrenmannschaft nach dem Aufstieg in die Oberliga

Damen 30 - 1. Heimspiel in der Regionalliga Süd-West

Am 7.5.2023 startete unsere Damen 30 Mannschaft in der Regionalliga Süd-West in die neue Saison. Mit Spannung wurde dieses erste Spiel erwartet, da als Aufsteiger ein Vergleich mit den Mannschaften in dieser Gruppe bisher nicht stattfand. Ausgegebenes Saisonziel: Klasse halten!

Mit den Damen vom TC Graben-Neudorf sollte eine erste Standortbestimmung erfolgen. Schon in der ersten Runde wurde deutlich, dass es nichts zu verschenken gab:

Nici Kopp setzte sich mit 6:4 und 7:6 an Position 2 durch. Unser Neuzugang Sarah Gansauge feierte einen tollen Einstand, da sie mit 6:4 und 6:1 an Position 4 gewann. Bei unserer Mannschaftsführererin Alex Zeps wurde es knapper. Sie gewann im Matchtiebreak: 4:6, 6:0 und 10:6 lautete das Ergebnis an Position 6.

Auch Runde 2 ging komplett an die Turnerschaft. Im Spitzenspiel gewann Katharina Mecner klar mit 6:2 und 6:2. Einen Lauf hatte Chrissi Berger und bezwang ihre Gegnerin mit 6:1 und 6:2 an Position 3. Susi Perrone fing sich nach anfangs körperlichen Problemen und kämpfte sich ins Spiel. 3:6, 6:3 und 10:1 hieß es dann am Schluss für sie. Somit Stand es schon 6:0 nach den Einzeln! Da der Sieg schon fest stand, waren die Doppel zweitrangig. Das Endergebnis lautete 7:2 für unsere Damen!

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Saisoneinstieg.

Gespannt darf man dann auf das Rückspiel beim TC Graben-Neudorf am 18.6. sein, da in der Regionalliga Süd-West, im Gegensatz zu anderen Spielklassen, Hin- und Rückspiele statt finden.

 

Der erste Schritt für den Klassenerhalt ist somit gemacht!

Unsere Damen 30 nach dem ersten Heimsieg!

Tag der offenen Tür und Bändeles-Turnier

Am 29. April startete die Sommersaison 2023 mit unserem traditionellen Bändeles-Turnier. Das Wetter hielt, wäre aber noch besser gewünscht gewesen.

Es kamen 36 TeilnehmerInnen unserem Aufruf zu einem Austausch mit Aktiven, Hobby-SpielerInnen und Schnupperer. Ein Mix aus SpielerInnen, die gerade mit dem Tennis spielen angefangen haben, die schon Jahre spielen und die, die schon sehr gekonnt mit dem Tennisschläger umgehen können. Die Paarungen wurden zusammengelost.

Nachdem obligatorischen Begrüßungssekt oder Orangensaft, den organisatorischen Hinweisen, den Regeln und der Auslosung begannen die 4 Spielrunden auf 9 Plätzen. Unglaublich – die ganze Anlage ausgenutzt!!!

Zuerst lernten sich die TeilnehmerInnen beim Einspielen kennen. Neue Gesichter, neue Namen – Nervosität machte sich breit.

Dann der Anpfiff. 20 Minuten Konzentration auf den Ball. Kommunikation mit dem/der PartnerIn. Anfeuerungen, Aufmunterungen, Lob und lautes Lachen hörte man auf allen Plätzen. 

Nach 2 Spielrunden tauschten sich alle bei Kaffee und Kuchen oder einer gegrillten Wurst über die ersten Ergebnisse aus. Zum ersten Mal war die Pause mit Musik untermalt. Spielzüge, Netzroller, kritische Ballabdrücke, Regeln, gute und schlechte Schläge wurden diskutiert. 

Weiter ging es. Nochmal 2 Runden. Wieder wurde um jeden Ball gekämpft. Ein paar Mal schien sogar die Sonne zum bunten Treiben auf den Plätzen.

Wer hat wie viele Spiele gewonnen. Gab es Favoriten? Spannung kam auf. Christine, Steffen und Ralle waren in 3 Spielen erfolgreich und konnten eine Balldose mit nach Hause nehmen.

Alle 4 Runden konnten Valentina, Burkhard, Jenny und Samuel gewinnen. Für das Finale wurden dann Valentina und Samuel gegen Burkhard und Jenny ausgelost. Im Endspiel über einen Gewinnsatz setzten sich dann die glücklichen GewinnerIn Valentina und Samuel durch. Beide freuten sich über einen Gutschein für eine Trainerstunde.

Die Zweitplatzierten Burkhard und Jenny erhielten für ihre Leistung einen Gutschein für eine Hallenstunde.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle HelferInnen und KuchenspenderInnen sowie an alle TeilnehmerInnen für einen sehr schönen Tag mit spannenden Auslosungen und netten Gesprächen.

Wieder ein gelungener Start in die Sommersaison mit rundum zufriedenen und glücklichen Mitgliedern.

 

Unsere Saisoneröffnung

Liebe Mitglieder,

unsere Freiplätze konnten nach dem Arbeitsdienst am 22.04.23 geöffnet werden. Das reservierte Mannschaftstraining beginnt erst ab dem 1. Mai.

Wir bitten nach jeder Stunde unsere Freiplätze zuerst mit dem schweren großen Besen (rot) abzuziehen und danach zusätzlich noch mit dem Netz.

Vom 17. – 21. Mai finden bei uns auf der Anlage die Bezirksmeisterschaften statt, da möchten wir uns gut präsentieren und auch gepflegte Plätze anbieten.

Vielen Dank.

 

Platzbuchungen sind wie gehabt nur online unter www.tennishalle-esslingen.de möglich. Im Kommentarfeld sind die Spielernamen einzutragen. Während der Hauptspielzeit, Montag bis Freitag zwischen 17 und 21 Uhr, darf jedes Mitglied täglich nur eine einzige Spieleinheit (60 Minuten Einzel oder 90 Minuten Doppel) buchen. Sollte im Anschluss der Spielzeit der Platz noch frei sein, kann gerne Vorort nachgebucht werden. Spieler die wochentags am Training zu den o.g. Hauptzeiten teilnehmen haben keine zusätzliche Spielberechtigung zwischen 17 und 21 Uhr. Die aktuelle Spielordnung ist im Link zu sehen.

 

Am kommenden Samstag findet unsere Saisoneröffnung mit Tag der offenen Tür und „Bändelesturnier“ statt. Wir freuen uns auf Euer Kommen. Es wäre schön, wenn aus allen Bereichen (Aktive, Senioren, Hobby und Freizeit) Teilnehmer mitspielen. Es werden möglichst gleichstarke Doppel eingeteilt.

 

Im weiteren Verlauf sind die Angebote unserer Vital Tennisschule für Klein und Groß. Bitte nehmt zahlreich daran teil. Für Anmeldungen und sonstige Fragen, bitte direkt die Tennisschule kontaktieren.

 

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Tennis auf unserer Anlage.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Euer Abteilungsausschuss

Link zur Spielordnung

Link zum Mini Tennis Club

Link zum Pfingstcamp 2023

Link zum Sommercamp 2023/1

Link zum Sommercamp 2023/2

Link zum Spaß-Ball

Link zur Turnierserie 2023

Unser Stellenangebot

Daniel Csépai gewinnt Hölderlin Cup 2023

Vom 18.04. bis 23.04.2023 fand der 7. Hölderlin Cup für Senioren in Nürtingen statt. In der Altersklasse Herren 30 holte sich unser Trainer Daniel Csépai souverän den Titel. In seinen drei Gruppenspielen gegen die Spieler R. Sochacki, P. Hesse und D. Minkus, D. blieb er ohne Satzverlust.

Im darauffolgenden Endspiel gegen A. Vetrano wiederholte er seine Leistung und holte sich den Titel 2023.

Die TASCH gratuliert dem Gewinner.

Einladung zum Saisonstart am 29.04.2023

Liebe Mitglieder der Tennisabteilung,

am Samstag 29. April starten wir mit einem Tag der offenen Tür sowie unserem traditionellen Bändelesturnier in die diesjährige Sommersaison.

Im Anhang findet Ihr die Einladung mit allen Details.

Über eine zahlreiche Beteiligung freut sich die Abteilungsleitung, der Ausschuss der Tennisabteilung sowie unsere Vital Tennisschule Csépai.

Gerne nehmen wir auch Kuchenspenden entgegen, einfach bei der Geschäftsstelle unter tennis@tennis-esslingen.de melden.

Mit sportlichen Grüßen

Euer Tennis Ausschuss-Team

Ansicht Einladung zum Saisonstart 2023

Daniel Csépai deutscher Vizemeister

Vom 1.3-5.3.2023 wurden die Deutschen Tennis Meisterschaften der Altersklasse 30 und 35 im badischen Landesleistungszentrum Leimen ausgespielt.

Daniel Csépai von der Turnerschaft Esslingen ging in den 2 Kategorien Einzel und Doppel an den Start. Nach gewonnenem Auftaktmatch im Einzel, verlor er leider in Runde 2 gegen den Titelverteidiger Lukas Ollert.

Somit konnte sich Daniel Csépai auf das Doppel konzentrieren. Mit seinem Doppelpartner Jakob Sude vom TC Friedrichshafen wurde die erste Runde knapp mit 6:2/2:6/10:8 gewonnen. Diese Startschwierigkeiten wurden jedoch dann schnell überwunden. Die Runde 2 ging souverän 7:5/6:4 an das Tema Csépai/Sude.

Im Halbfinale bezwang das WTB-Duo die Top-gesetzten Gegner mit 6:3/6:2.

Im Finale standen dann sie den Titelverteidiger Lukas Ollert und Marko Krikovic gegenüber. Der erste Satz wurde knapp mit 6:7 verloren, jedoch ging der zweite Satz mit 6:3 an unser Team. Am Schluß ging es dann in den entscheidenden Champions-Tiebreak. Nach einer 8:3 Führung des Teams Csépai/Sude kamen noch einmal die Gegner zurück. Das Match wurde leider mit 9:11 verloren. Endergebnis: 7:6/3:6/11:9 für Ollert/Krikovic.

Daniel Csépai und Jakob Sude können sehr stolz auf ihren Vizemeister Titel sein.

Die TASCH gratuliert dem unserem Team.

Auf dem Bild sind Jakob Sude und Daniel Csépai zu sehen.

Große Teilnahme beim "Wintergrillen"

Am 4.3.2023 hat die TATSCH zum „Wintergrillen“ eingeladen.

Wir  freuten uns über die große Resonanz, 50 Erwachsene mit 20 Kindern begannen um 16.30Uhr mit einer kleinen Wanderung mit Fackeln,die erst im freien Feld, auf Grund der Waldbrandgefahr, angezündet wurden. Unsere „Profigriller“ warteten in der Zwischenzeit mit Würsten, Glühwein und Kinderpunch auf die Rückkehrer. Die Teilnehmer freuten sich, nach längerer Zeit sich wieder auf der Anlage zu treffen und sich auszutauschen. Nachdem alle gut gesättigt waren, wurde die Veranstaltung um 20.30Uhr beendet.

Sie wird sicherlich im nächtsne Winter wiederholt!

Wir danken allen, die an der Organisation teilgenommen haben.

Daniel Csépai - Württembergischer Hallen-Vizemeister Herren 30

Vom 2.2. bis 5.2.2023 fanden die Württembergischen Hallen-Meisterschaften für Senioren in Stuttgart statt. Bei der Konkurrenz Herren 30 nahm unser Trainer Daniel Csépai am Turnier teil. An Nr. 4 gesetzt fegte er durch das Feld. Gegen Florian Reichert vom TC Leonberg siegt er klar in der ersten Runde mit 6:0 und 6:1. In der zweiten Runde stand mit Felix Gaiser (TC Schorndorf, LK3) ein schwerer Gegner gegenüber. Daniel siegte knapp mit 7:5 4:6 und 11:9 im Matchtiebreak. Das Halbfinale gewann er gegen Thomas Fritz (TV Allmersbach) wiederum klar mit 6;2 und 6:1. Das Finale fand noch am gleichen Tag statt – nach kräfteraubenden 3 Matches verlor Daniel dieses Finale leider gegen Peter Mayer-Tischer vom TV Reutlingen knapp mit 6:2 und 7:6.
Wir gratulieren unserem Trainer Daniel Csépai!

Impressionen von unserem Saisonabschluss 2022

Das Motto unseres Abends war „Casino“. Dazu wurde „Casino Finale“ aus Mannheim mit ins Boot geholt. Vielen Dank nochmals für den Spielbetrieb!

Gespielt wurde natürlich nur mit Spielgeld! Gewonnen haben Nando, Nelly und Simon.

Gratulation!

Mini Tennis Club

Einladung zum Saisonabschluss am 19.11.2022

Liebe Mitglieder,

HERZLICHE EINLADUNG der Tennisabteilung zur

Saisonabschlussfeier mit Ehrungen unserer langjährigen Mitglieder und erfolgreichen Mannschaften am Samstag 19.11.22 ab 18.30 Uhr im Georgiihaus.

Die Feier soll in diesem Jahr im Rahmen einer „CASINO NIGHT“ stattfinden – Informationen und Details finden sich in angefügtem Einladungsflyer.

Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung und Tischreservierung bis zum 16.11.2022 bei der Geschäftsstelle der Tennisabteilung, Anja Reichenberger, unter tennis@tennis-esslingen.de.

Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Abend und auf Euer zahlreiches Kommen.

Mit sportlichen Grüßen

Susanne Wiegand, Festwartin

und die Abteilungsleitung Tennis

Die Einladung findet Ihr unter diesem Link:

Download Einladung zum Saisonabschluss 2022 als PDF

Schließung und Sanierung der Umkleiden vom
24.10. - 06.11.2022

Liebe Mitglieder,

im o.g. Zeitraum renovieren wir unsere Umkleiden. Eine Nutzung ist in dieser Zeit nicht möglich. Es können die Umkleiden des Hauptvereines am Stadion genutzt werden.

Geplant sind Sanitärarbeiten sowie die Verschönerung des Umkleidebereiches bei den Damen und Herren.

Wir benötigen hierfür Eure Hilfe, für Abrissarbeiten, Bänke schleifen und streichen, Rigipsplatten anbringen, Spachteln und Streichen, usw.

Es werden Listen für die beiden Arbeitswochenenden (29./30.10. und 05./06.11.) in der Tennishalle ausgehängt, Beginn ist jeweils um 10 Uhr.

Anmeldungen sind auch per Mail bei der Geschäftsstelle unter tennis@tennis-esslingen.de möglich.

Über Eure zahlreiche Mithilfe und Unterstützung an diesem Projekt freuen wir uns sehr. Auch nur eine stundenweise Beteiligung ist möglich. Bitte dies dann in der Liste vermerken.

Vielen Dank vorab.

Viele Grüße

Euer Abteilungsausschuss

Herbst-Open 2022

Unser letztes Bändeles-Turnier im Freien fand am 10. September 2022, trotz regnerischem Wetter, mit 18 TeilnehmerInnen statt.

Nur das Finale musste wetterbedingt in der Halle ausgetragen werden.

Nach dem traditionellen Begrüßungssekt starteten zunächst 8 Mix-Doppel ihre ersten Spiele. Die Auslosung übernahm wieder mal der Zufall und Excel.

Die kalten Temperaturen wurden durch heiße Spiele neutralisiert und ab und zu kam auch die Sonne heraus.

Jenny und Albert erschienen aufgrund der Sperrung der B10 leider zu spät. Damit auch die beiden noch einbezogen werden konnten, wurde spontan ein zusätzliches Einzel absolviert.

Wie immer wurde hart um jeden Punkt gekämpft, der Ehrgeiz angestachelt und immer wieder auch fröhlich, ausgelassen und laut gelacht. Der Spaß steht bei unseren Turnieren ja immer an 1. Stelle!

Als Belohnung erhielten die „besseren oder glücklicheren“ Teams jeweils ein Leuchtarmband. Damit die einzelnen Begegnungen mehrere Spiele beinhalteten, wurde der No-Ad-Modus gewählt. Das heißt, bei Einstand entscheidet der nächste Ballwechsel das Spiel. Das Team, das den Aufschlag entgegennimmt, entscheidet, ob der Aufschlag auf die Vorhand oder Rückhand aufgeschlagen wird. Stand es nach Ablauf der vorgegebenen Zeit unentschieden, musste noch ein Entscheidungsspiel her.

Nach 2 Runden tauschte man sich bei Kaffee und Kuchen sowie Brezeln über die Erfahrungen aus, diskutierte über „unforced Erros“ und 100% Chancen, die man erfolgreich oder unglücklich abgeschlossen hatte.

Nach der kleinen Stärkung folgten zwei weitere Partien.

Punkt für Punkt. Spiel für Spiel. Wie lange geht es noch? Come on! Weiter so! Super! Stark! Mist! …… Man hörte so einige Kommentare über die einzelnen Felder. Doch das Lachen übertönte alles.

Nach 4 Runden standen 5 TeilnehmerInnen mit je 3 Armbändern fest. Melanie verzichtete freiwillig auf das Finale, erhielt dafür aber auch eine halbe Stunde mit der Ballmaschine.

Pünktlich zum Finale begann der Regen. Also ab in die Halle. Melanie loste Erwin und Albert sowie Anja und Burkard zusammen.

In einer sehr spannenden und ausgeglichenen Begegnung setzte sich schließlich Anja und Burkhard durch. Viele Ballwechsel waren spektakulär und wurden mit tobendem Applaus bedacht.

Der Pokal wurde an die Gewinner mit einer Flasche Sekt und einer Trainerstunde übergeben.

Erwin und Albert konnten sich über eine Hallenstunde im Winter freuen.

Herzlichen Glückwunsch an alle – denn alle haben weitere Erfahrungen und Spaß gesammelt!!!!

Der Sonntagstreff startet am 02. Oktober um 13 – 15 Uhr und 17 – 19 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für die Wintersaison planen wir ein Faschingsturnier (evtl. auch ein Halloween-Turnier). Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Impressionen vom Bändeles-Turnier

Großer Zuspruch beim TATSCH Cup

Vom 22.9.-25.9.2022 fand der 3. TATSCH Cup für Aktive, ein A7 Turnier, zusammen mit einem LK-Turnier statt. Dabei meldeten Sie mehr als 180(!) Teilnehmer an, was für eine große Beliebtheit für die Turnierausrichtungen auf der Tennisanlage der TATSCH spricht.

Bei den Aktiven gab es neue Gewinner, sowohl bei den Damen als auch bei den Herren. Bei den Damen setzte sich die Favoritin Antonia Blattner aus Tübingen, Nr. 240 in Deutschland, gegen Antonia Barth, Nr. 468 vom Weisenhof Stuttgart, klar mit 6:2 und 6:1 durch und wurde ihrer Favoritenrolle gerecht.

Bei den Herren gab es in jedem Viertelfinale einen Matchtiebreak! Dies spricht für ein ausgeglichenes Feld und für eine hervorragende Auslosung des Teilnehmerfeldes. Nicht jeder konnte hierbei den Kräfteverlust bis zum nächsten Tag ausgleichen.

So hatte Leon Nickel aus Winnenden im Endspiel gegen Linus Schnarrenberger aus Göppingen ein leichtes Spiel, da er zuvor das Halbfinale kampflos gewann und das Endspiel mit 6:3 und 6:1 für sich entschied.

Wir gratulieren allen Plazierten der Turniere.

Siegerinnen bei der Damen-Konkurrenz: Antonia Blattner (1.Platz), Antonia Barth (2. Platz), flankiert von Nils Kallen (Sportwart) und Dominik Schwarz (2. Vorstand)

Sieger bei der Herren-Konkurrenz: Linus Schnarrenberger (2. Platz), Leon Nickel (1.Platz)

3. DTB Ranglistenturnier TA TSCH Cup auf unserer Anlage

Liebe Mitglieder,

von Freitag 23.09. bis Sonntag 25.09.2022 findet unser 3. DTB A7 Ranglistenturnier für Damen und Herren auf unserer Anlage statt, es gibt interessante Spielpaarungen auf hohem Niveau zu sehen. Es sind mehrere Spieler/innen der deutschen Rangliste am Start.

Ebenfalls findet am Sonntag zusätzlich noch ein LK-Tagesturnier statt. Spielbeginn ist am Freitag ab 16.00 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils ab 10.00 Uhr. Anbei der Link zum Turnier mit den Spielzeiten:

https://spieler.tennis.de/web/guest/turniersuche?tournamentId=481199

In dieser Zeit ist leider nur ein eingeschränkter Spielbetrieb möglich. Die freien Spielzeiten könnt Ihr dem Onlinebuchungssystem entnehmen.

Das Mannschaftstraining am Freitag entfällt. Die Tennisschule trainiert auf Platz 9 + 10.

Für Euer Verständnis vielen Dank.

Besucher sind herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl gibt es leckere Rote Wurst vom Grill und gekühlte Getränke.

Wir freuen uns auf ein tolles Turnier und hoffen auf gutes Wetter.

Mit sportlichen Grüßen

Orga-Team TA-TSCH Cup 2022

Spontanes, erfolgreiches Wochenende

Eine kleiner Gruppe von aktiven Tennisspielern machte sich am Wochenende auf. ihren LK-Status zu verbessern. Der Erfolg stellte sich sobald ein, und mit wenigen Ausnahmen wurden die relevanten Spiele gewonnen, so dass sich bei den meisten eine Verbesserung der LK-Wertung nächste Woche ergeben wird.

Fast alle haben LK-Punkte am Wochenende geholt. Die Tennisabteilung ist stolz auf soviel Eigeninitiative!

Rundschreiben 2022

Liebe Mitglieder der Tennisabteilung,

mit diesem Rundschreiben möchten wir Euch über die Hauptversammlung sowie unsere noch geplanten Aktivitäten für das Jahr 2022 informieren.

Das Rundschreiben findet Ihr unter diesem Link:

Download Rundschreiben 2022 als PDF

Nici Kopp steigt steigt in A. Klasse auf

Bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Verbände 2022 – Große Spiele der Senioren – steigt Württemberg mit Nici Kopp in die A. Klasse auf!

Das Team Württemberg hat bei der Endrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Landesverbände in der Altersklasse 40 in der Gruppe B den Sieg und damit den Aufstieg geschafft. Dieser berechtigt im nächsten Jahr um den deutschen Meistertitel zu spielen.

Hier der ganze Artikel.

Wir sind stolz auf unsere Nici Kopp und gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!

Nici Kopp ist in der Bildmitte zu sehen.

Offener Hobby-Spieltreff Winter 2022/23

Sommerbändeles-Turnier Juli 2022

Am ersten Samstag in den Sommerferien fand bei schönstem Sonnenschein unser Sommerbändeles-Turnier statt. Mit guter Laune, viel Spaß und großer Motivation, aber auch Aufregung und Respekt, starteten 12 TeilnehmerInnen in die einzelnen Doppel-Mix-Spiele. Urlaub, Verletzungen und andere parallel stattfindenden Veranstaltungen (Hobby-Herren-Verbandsspiel) raubten uns einige MitspielerInnen.

Nach dem traditionellen Begrüßungssekt wurden die Paarungen mit Hilfe von Excel zugelost. Nachdem eine weibliche Person fehlte, sprang unser Joker Michel Postic auch noch als „Dame“ ein.

Die Spiele begannen. Die kurze Einspielzeit nutzen alle um sich einstudierte Schlagtechniken ins Gedächtnis zu rufen. Wie ging das nochmal? Welcher Fuß ist vorne? Wohin muss ich aufschlagen? Wie steht es? Slice, Stopp, Aufschlag? Okay, alles zu viel – also doch aus dem Bauch raus.

Spannende, kurze und lange Ballwechsel, Netzroller, knappe Bälle im Aus oder auf der Linie führten zu Anerkennung der guten Leistungen, rollende Augen und verzweifelten Ausrufen sowie „heißen“ Diskussionen, aber auch zu lautem Lachen und Augenzwinkern. Von Dennis hörte man immer wieder ein anerkennendes „stark“ zu den attraktiven und gekonnten Schlägen und Laufleistungen.

Von den Zuschauern konnte man begeisterten Applaus und lobende Bemerkungen hören, welche herausragenden SpielerInnen auf dem Platz standen.

Nach den ersten zwei Spielen wurde das gespendete Kuchenbuffet gestürmt. Den „Hingucker“ stellte eine von Dennis bestellte Tennis-Torte mit gemalten TennisspielerInnen am Rand des Balles dar. Alle Kuchen schmeckten herausragend und wurden sehr gelobt. Zusätzlich standen auch noch leckere Wraps zur Verfügung.

Gut gestärkt folgte Runde 3 und 4 um den Kampf nach weiteren „Perlen auf der Nadel“.

Tina und Mark konnten ihre ersten drei Begegnungen für sich entscheiden. Wer würde sich im letzten Spiel durchsetzen? Die Spannung stieg, die Zeit lief und es wurde um jeden Punkt gekämpft.

Durch den Applaus unterstützt, steigerten sich die Leistungen auf den Plätzen. Beautiful, stark, perfekt bis hin zu sensationell und Weltklasse spornten die Kontrahenten noch zusätzlich an. Nach dem Schlusspfiff stand Mark mit allen gewonnenen Einsätzen fest. Tina, Jessica und „Dame“ Michel punkteten dreimal erfolgreich. Im großen Finale traten dann Jessica und Mark gegen Tina und Michel an. Nach wenigen Spielzügen konnte man bereits körperliche Einschränkungen bei Tina erkennen. Trotz Magnesium und Traubenzucker konnte keine Linderung erzielt werden und Tina musste leider verletzungsbedingt das Endspiel aufgeben.

Mark erhielt für seine Leistung 1 Dose Bälle, da er als Nichtmitglied unsere Wanderpokale nicht entgegennehmen durfte. Somit standen Jessica und Tina als ehrenvolle „Pokalsieger“ fest und freuten sich über eine Trainerstunde und eine Flasche Sekt. Unser Joker Michel spendete seine Sektflasche gleich anschließend an die Siegerehrung.

Beim ausklingenden Grillen mit leckeren Salaten tauschte sich alle noch über den ein oder anderen bemerkenswerten Ballwechsel, perfekten Aufschlag, 100% Chancen und verschlagenen Rückhänden oder war es doch die Vorhand, aus.

Zusammenfassend kann man festhalten: eine rund um erfolgreiche Veranstaltung mit viel Spaß und glücklichen Gesichtern!

Auf zur nächsten Herausforderung: Herbst-Open-Turnier am 10. September 2022 um 13.00 Uhr

Römer Cup 2022

Damen 40 - überraschender Aufstieg!

Aufgestiegen, obwohl niemand damit gerechnet hätte.

Herzlichen Glückwunsch an die ganze Mannschaft (Irene Zarco, Anette Hansen, Uschi Müller, Anke Hallensleben-Braun, Gaby Berger, Anne Bedeuet, Helmi Walter, Silke Fischer und Susanne Wittmayr). Verletzungsbedingt konnten unsere Neuzugänge Silke und Susanne leider nur vom Spielfeldrand unterstützen. Aber auch moralische Beistand ist beim Tennis sehr wichtig und nützlich!

Als neue 6er-Mannschaft ohne große Erfahrung starteten wir am 14. Mai in unser erstes Spiel der Saison.

Gegen Metzingen stand es nach den Einzeln 3:3. Wir mussten 2 Doppel gewinnen. Unsere bewährte Aufstellung aus unserer 4er-Mannschaft ging leider nicht auf, und wir verloren 4:5. Tief enttäuscht – zumal 3 Spiele knapp im Match-Tiebreak an unsere Gegnerinnen gingen. Diese Erfahrung nutzten wir für eine veränderte Aufstellung gegen Musberg.

Danach lief es bei den Auswärtsspielen besser. Trotz hoher Temperaturen gewannen wir überlegen gegen Musberg.

Dann reisten wir nach Köngen, die bereits 3 Spiele für sich entscheiden konnten. Ohne große Erwartungen starteten wir alle 6 Einzel gleichzeitig. Nachdem die beiden ersten Einzel verloren gingen und ein weiteres Einzel verloren schien (1. Satz 6:2 verloren und im 2. Satz 5:1 hinten), waren die Chancen auf den Sieg eher gering. Anette holte jedoch sensationell noch den 2. Satz mit 7:5 und gewann den Match-Tiebreak 10:7.

Auch Uschi gewann nach langem Kampf im Match-Tiebreak 10:5. Gaby und Anke sicherten souverän die Punkte drei und vier.

Diesmal brauchten wir also nur noch einen Punkt aus den Doppeln. Nach Beratung durch unseren Trainer Roland Berger stellten wir die Doppel auf und gewannen sogar zwei Doppel und konnten einen 3:6 Auswärtssieg gegen den damaligen Tabellenführer erreichen.

Vor den letzten Paarungen gab es also 3 Titelanwärterinnen: Köngen, Metzingen und Esslingen. Köngen konnte nicht mehr ins Geschehen eingreifen. Metzingen hätte auch bei einem 9:0 Sieg keine Chancen mehr, falls wir mit 5:4 im Heimspiel gegen Grötzingen gewinnen würden. Aber alle Spiele müssen ja erst mal positiv beendet werden.

Am Tag der Entscheidung waren alle sehr aufgeregt, da auch noch unser Trainer anwesend war. Aber er gab uns allen ein gutes Gefühl und viel Selbstvertrauen. „Ball anschauen, sicher reinspielen, bewegen und weiter, weiter, weiter“ sind schon eingebrannte Mantren in unseren Gehirnen, die wir von unserem Trainer ständig hören! Ganz herzlichen Dank an Roland Berger.

Irene lag gegen ihre bislang ungeschlagene Gegnerin 0:3 zurück, bevor sie sich mit 6:3 und 6:2 durchsetzte. Die fünf weiteren Einzelbegegnungen sorgten für eine 6:0 Führung und wir hatten unser Ziel erreicht! Meisterinnen!!!

Befreit schlugen wir bei den letzten 3 Doppel auf und holten noch 2 Punkte für den 8:1 Endstand und waren überglücklich.

Nochmals herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und herzlichen Dank an unseren Trainer Roland Berger und all die anderen UnterstützerInnen.

Sensationeller Aufstieg der H1 in die Oberliga

Damit hat wirklich keiner gerechnet: Die erste Herrenmannschaft der Tennisabteilung der Turnerschaft Esslingen steigt völlig überraschend, aber auch völlig verdient, in die Oberliga auf.

Nachdem erst letztes Jahr im dritten Anlauf der Aufstieg aus der Bezirksoberliga in die Verbandsliga geschafft wurde, konnte nun bereits ein Spieltag vor Saisonende der direkte Durchmarsch in die Oberliga gefeiert werden. Zwar hatte man sich mit den Neuzugängen Leon Brummer vom TC Vaihingen und Tim Schaible vom TEC Waldau vor Saisonbeginn kräftig verstärkt, dennoch wurde als Saisonziel der Klassenerhalt ausgegeben.

Anfang Mai standen direkt zwei Auswärtsspiele in Bad Friedrichshall und Friedrichshafen an, die bereits eher unerwartet jeweils mit 6:3 gewonnen werden konnten. Aus der darauf folgenden einmonatigen Spielpause kamen unsere Jungs gut zurück. Mit 8:1 gewann man das erste Heimspiel der Saison am Georgihaus gegen die Mannschaft vom SV Leonberg/Eltingen deutlich. Das nächste Auswärtsspiel in Ravensburg wurde, wie schon beim Auswärtsspiel in Friedrichshafen, genutzt, um eine kleine Mannschaftsausfahrt zu machen und bereits samstags am Spielort anzureisen. In kleinen Ferienwohnungen und mit gemeinsamen Abendessen und Frühstück haben sich die Herren auf die Spiele vorbereitet, und offensichtlich zahlte sich der dadurch verstärkte Teamspirit aus. Das Spiel gegen Ravensburg ging mit 7:2 an Esslingen.

Damit stand nach mehr als der Hälfte der Saison das Team schon bei 4:0 Siegen und teilte sich mit der TG Ebingen 1929 zu diesem Zeitpunkt die Tabellenführung. Am 5. Spieltag war die 3. Mannschaft des TV Reutlingen zu Gast am Georgihaus. Die Reutlinger sind aufgrund der extrem hohen Leistungsdichte im Verein immer eine Wundertüte, mit welcher Truppe sonntags aufgelaufen wird. Und schließlich kam es auch zum erwartet engen Spiel. Nach drei Siegen von Leon Brummer, Valentin Voeth und Moritz Beißwanger stand es nach den Einzeln 3:3. Zwei umkämpfte Doppel später, mit einem Sieg und einer Niederlage, stand es 4:4. Das dritte Doppel musste die Entscheidung bringen. Auch dieses war eine sehr enge Angelegenheit. Erst im Matchtiebreak behielten Moritz Beißwanger und Dominik Schwarz die Oberhand und konnten durch ein 6:4 4:6 10:6 den umjubelten Heimsieg klarmachen. Im Parallelspiel verlor Ebingen überraschend gegen das bisherige Tabellenschlusslicht Weil im Schönbuch, sodass die Jungs um Mannschaftsführer Nils Kallen am kommenden Spieltag gegen Ebingen mit einem Sieg den Aufstieg in die Oberliga vorzeitig fix machen könnten.

Am 17. Juli kam es also zum Duell zwischen dem Tabellenführer TATSCH Esslingen und der TG Ebingen 1929. Coronageschwächt musste der Ebinger Philip Klein sein Einzel gegen Tim Schaible früh aufgeben, sodass es schnell 1:0 stand, was dem Rest der Esslinger zusätzlichen Auftrieb gab. Valentin und Moritz gewann ihre Einzel jeweils klar mit 6:0 6:0 bzw. 6:0 6:1 und stellten auf 3:0 im Gesamtergebnis. Leon und Nils hatten in ihren Einzeln mit starken Gegnern zu kämpfen (jeweils Leistungsklasse 2,5). Mit der Motivation des möglichen Aufstiegs, der Unterstützung der zahlreichen Fans auf der Anlage und den taktischen Tipps ihrer Mannschaftskollegen konnten beide Einzel im Matchtiebreak gewonnen werden und der erstmalige Aufstieg einer aktiven Tennisherrenmannschaft der Turnerschaft Esslingen in die Oberliga in trockene Tücher gebracht werden. Die Nummer 1 der Turnerschaft, Daniel Csepai, bot anschließend noch ein tolles Match gegen die slovakische Nummer 1 der Ebinger, musste sich aber in zwei Sätzen geschlagen geben. Durch das 5:1 nach den Einzeln, waren die Doppel letztlich bedeutungslos, dennoch konnten zwei Doppel zum 7:2 Endergebnis geholt werden.

Die Aufstiegsfeier im Anschluss hatte bereits Oberliganiveau und die Vorfreude, sowohl der Mannschaft als auch der Fans auf die neue Herausforderung in der nächsten Saison, ist bereits jetzt riesig.

Vielen Dank an alle, die die Mannschaft diese Saison unterstützt haben.